Reisender durch Zeit und Raum

22nd Mai 2019

Das jüngste Modell der Certina Vintage-Reihe ist in gleich mehreren Dimensionen zu Hause: Der Look der DS PH 200M stammt Original aus den wilden Sechzigern – ihre Technik hingegen verankert sie fest in der Gegenwart. Und die extrem robuste Verarbeitung macht sie zum idealen Begleiter bei allen Höhen und Tiefen des Lebens.

«DS PH200M with mesh bracelet»

Der Vorläufer der DS PH 200M stammt aus dem Jahr 1967, wie viele originalgetreue Details verraten: das schwarze Zifferblatt mit den roten Akzenten, die skalierte, einseitig drehbare schwarze Lünette oder das Relief der Schildkröte auf dem Gehäuseboden etwa. Und doch lässt sie keine Zeit für Nostalgie. Das Edelstahlgehäuse von 42,8 mm Durchmesser, SuperLumiNova-beschichtete Zeiger und Indexe, aber auch das innovative Powermatic-80-Automatikkaliber mit 80 Stunden Gangreserve erinnern jede Sekunde daran, dass diese Uhr entschieden im Hier und Heute tickt.

«DS PH200M with mesh bracelet»

Ganz neu ist auch das Bänder-Duo aus Milanaise-Edelstahl und blaugrauem NATO-Band, das die Uhr begleitet. Dank des praktischen Wechselsystems lässt es sich ohne Werkzeuge bequem austauschen. Wie der historische Vorgänger ist die neue DS PH 200 m mit dem DS Ursprungskonzept der 1960er Jahre versehen. Anders als bei den modernen Certina Uhren sorgen hier ein gewölbtes Hesalit-Boxglas mit kratzfester NEX Scratchguard Beschichtung sowie ein separater Aufhängungsring für doppelte Sicherheit – und Wasserdichtigkeit bis 20 bar (200 m). So präsentiert sich die neue DS PH 200M als ein so würdiger wie stilvoller Nachfolger des Originals von 1967.